ARCHIV: Mar 2005


« Zur Archiv-Übersicht


28.Mar.2005
Tod durch Rauchen bei Frauen fast verdoppelt
Die negativen Folgen des aktiven und passiven Rauchens sind bei Herz-Kreislauferkrankungen, Bronchial- und Lungentumoren sowie bei Brustkrebs bestens belegt. Trotzdem haben sich bei Frauen die Sterbefälle wegen Tumoren in Bronchien und Lungen seit 1984 um 92 Prozent erhöht. 24 von 100000 Frauen starben 2003 daran. 51 % aller Todesfälle der Frauen gingen zulasten von Herz-Kreislauferkrankungen. Brustkrebs verursachte 2% aller weiblicher Todesfälle, entsprechend 17% aller tödlichen Krebsleiden. Der größte Teil dieser Todesfälle ist der schädigenden Wirkung des Rauchens zuzuschreiben (Statistisches Bundesamt Wiesbaden,www.statistk-bund.de).